Optical Bonding

Mit Optical Bonding bezeichnet man den Vorgang, bei dem ein Display flächig mit einer Glasfront verklebt wird. So entsteht ein dauerhafter Verbund ohne Luftspalt zwischen Display und Frontglas. Verwendet werden Verbundmedien auf Silikon- oder Acrylatbasis. Optical Bonding bietet einige Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Air Gap Bonding, bei dem das Display mit einem doppelseitigen Klebeband befestigt wird. Für manche Applikationen, z.B. im Outdoor-Bereich oder dort, wo es auf Schock- und Vibrationsfestigkeit ankommt, ist Optical Bonding sogar unerlässlich.

Optical-Bonding

 

  • Minimierung der Reflexion bei Sonneneinstrahlung
  • Verbesserte optische Eigenschaften des Displays
  • Verbesserte Touchfunktionalität
  • Höhere Robustheit bei Temperaturschwankungen
    und mechanischer Beanspruchung (Schock und Vibration)
  • Verbesserte Wärmeableitung
  • Keine Kondensation und Nebelbildung
  • Keine Kontaminierung durch Staub- oder Schmutzpartikel

Der Prozess des Optical Bonding ist sehr komplex und erfordert höchste Sorgfalt und Erfahrung. In enger Kooperation mit unseren Partnern haben wir Prozesse und Methoden entwickelt, die ein optimales Ergebnis gewährleisten.

  • Optical Bonding (Medium Acrylat) bis 17“ Displaydiagonale
  • Optical Bonding (Medium Silikon) bis 24” Displaydiagonale

 

Split-Screen